450371274.8dd5717.84d8f7617a604b5d813f91047d0ba135

Annenviertel Workshopwoche

Der Verein rotor führt auch in diesem Jahr  vom 3. bis 6. Juli eine Workshopreihe im Zuge des Projekts „Annenviertel – Kunst des urbanen Handelns“ durch. Hinkommen und mitmachen!!

 

DIENSTAG, 3. JULI
15:00 – 18:00 UHR

 

BAMBSY Street Art Workshop

LEITUNG: Robin Good

Der Straßenkünstler Robin Good zeigt euch in diesem Workshop wie man spielerisch mit Sprühdosen umgeht und gibt einen Einblick in die Welt der Schablonengraffiti. Gemeinsam werden Schablonen ausgeschnitten, um sie dann fachgerecht zu malen.

Hinweis: Es kann dreckig werden – daher bitte nicht die Sonntagskleidung anziehen!

 

Volksgarten: Nabel der Welt

LEITUNG: Severin Hirsch

Der Volksgarten ist Treffpunkt vieler Kulturen. Der Nabel der Mitwirkenden soll als gegenwärtiges Zentrum ihrer Lebenswelt und/oder als Symbol der Welt dienen. Er soll mit Wünschen, Vorstellungen und Hoffnungen umschreiben und umzeichnet werden. Daraus soll eine Fotoserie entstehen.

 

Kollaborieren anstatt kollabieren

LEITUNG: Erwin Stefanie Posarnig

Für den Volksgarten ist von Erwin Stefanie Posarnig eine Sitzgruppe mit einem runden Tisch geplant worden. Tischplatte und Sitzflächen sollen mit Folien beklebt werden. An diesem Nachmittag kann mit den Folien experimentiert werden. Und zwar an jenem Ort, an dem die Sitzgruppe dann stehen soll.

 

Made in China, gemacht in Graz

LEITUNG: Marlene Stoißer

Ausgangsmaterial dieses Workshops ist Krimskrams, der ein Zuhause gemütlich machen soll: Poster, Wackelbilder, Plastiktischdecken, Nippes usw. Durch Zerschneiden, Bemalen und Überkleben machen wir aus diesen Objekten Einzelstücke, mit denen wir uns dem individuellen Heimatbegriff nähern wollen.

 

 

MITTWOCH, 4. JULI
15:00 – 18:00 UHR

 

hier & jetzt

LEITUNG: Josef Fürpaß

Stempeln, Drucken, Schablonieren. Überlegte & spontane Wort- oder Lautbildungen. Solo, im Duell oder in der Gruppe / fett oder mager / schwarz oder bunt: Slogans, Herz- bzw. Schmerznachrichten, Wortkriställchen, Sense & Nonsense, Repliken & Vorhütchen, Laut- & Leismalereien usw. usf.+

 

Abgusstechniken

LEITUNG: Angelika Loderer

Hier geht es darum, Grundsätzliches über verschiedene Gusstechniken zu erfahren. Und zwar vom Modell weg bis hin zum fertigen Guss. Was ist dabei eigentlich eine Negativform? Und dann soll gleich im Park ein Schnellgipsguss gemacht werden. Das geht mit einer sogenannten „Alginatgussform“.

  

(M)EIN 4TEL :: (M)EIN BLOG

LEITUNG: Martina Reithofer

Mit der Kamera durch den Volksgarten. Learning by doing & professionelles Feedback. Erlaubt ist, was gefällt. Vom Handy bis zur Spiegelreflexkamera. Entscheidend ist der Augenblick & die Kreativität. Präsentation der Arbeiten im eigenen Blog.

Hinweis: Kameras mitbringen + Kabel fürs Fotohandy.

 

 

DONNERSTAG, 5. JULI
15:00 – 18:00 UHR

 

Keine langweiligen Schilder mehr!

LEITUNG: Sabrina Peer

Langweilige Schilder können in etwas Fantasievolles verwandelt werden. Fotokopien von Straßenschildern werden beim Workshop mit Klebefolien, Stickern, Papier etc. verziert. Batman und Robin spazieren dann auf dem Fußgängerzone-Schild oder aus einem Fahrverbotschild wird ein Ninja.

 

Flowerpower

LEITUNG: Resanita

Blüten von verschiedenen Blumen werden vorsichtig aufgelegt, dass daraus verschiedene, kleine Tierchen entstehen. Bunt und duftig. Und vergänglich. Daher müssen die zarten Wesen schnell fotografiert werden, um sie festzuhalten. Die Fotos sollen gleich ausgedruckt werden, damit man sie mit nach Hause nehmen kann.

 

Der Pygmalion-Effekt

LEITUNG: Lisa Witschnig

 Wie bei Pygmalion, dessen Skulptur im alten Griechenland zum Leben erweckt wurde, soll eine überlebensgroße Plastik aus Recycling-Material aller Art entstehen: Karton, Zeitungspapier, Plastikflaschen, Stoffreste und nicht mehr verwendbare Kleidungsstücke. Alle die mitarbeiten, werden die Lebendigkeit der Figur bestimmen.

 

 

FREITAG, 6. JULI
15:00 – 18:00 UHR

 

Jenny’s thread

LEITUNG: Petra Kickenweitz

Bäume, Bänke, Sträucher, Lichtmasten, und anderes im Volksgarten soll eingesponnen, verbunden, verstrickt und in einen neuen Zusammenhang gebracht werden. Gemeinsam soll an einem Zeichen im Raum, gearbeitet werden. Dabei entsteht etwas ungeplantes Neues – vielleicht etwas Irritierendes?

 

Masken

LEITUNG: Neringa Naujokaite

Aus Papier wird die Grundform einer Maske ausgeschnitten. Dann stehen viele verschiedene Farben und Materialen bereit, um die Maske zu gestalten, ihr Individualität zu geben. Alle, die fertige Masken tragen werden professionell fotografiert und können das Foto später zugeschickt bekommen.

 

Mosaike auf Ytong

LEITUNG: Samson Ogiamien

Ytong ist ein künstlicher, weicher Stein, der sich leicht bearbeiten läßt. Mit einfachen Werkzeugen werden Reliefs gemeißelt und je nach Vorliebe mit Mosaiksteinen verziert. Afrikanische Muster und Symbole bieten sich dafür besonders an. Beim Workshop liegen Vorlagen auf, wobei auch die Bedeutung der Zeichen erklärt wird.

 

 

Mehr Infos unter http://www.rotor.mur.at/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.