450371274.8dd5717.84d8f7617a604b5d813f91047d0ba135

ANNENTALK – Kunst

Auf der Couch mit der Annenpost

Der Annentalk ist ein Format, welches die Annenpost für den Lendwirbel ins Leben rief: An vier aufeinanderfolgenden Tagen lud die Annenpoat jeweils zwei besondere Gäste zu sich auf die Couch, natürlich unter freiem Himmel. Am Südtirolerplatz, vor dem Haus der Architektur, stellten sie täglich zur Mittagszeit Makava und Kuchen bereit und befragten ihre Gäste zu einem speziellen Thema. Behandelt wurden Kunst, Soziales, Medien und Toleranz.

Unter den ZuhörerInnen, Mitredenden und FragestellerInnen, die sich je nach Wetterlage einmal mehr, einmal weniger zahlreich einfanden, waren nicht nur neugierige PassantInnen und zufällig Vorbeikommende – einige verpassten den Annentalk kein einziges Mal und auch steirische PolitikerInnen und SchauspielerInnen ließen sich als Zaungäst blicken.

06.05.2014   KUNST

Am Dienstag fand der erste Annentalk zum Thema Kunst statt. Die Gäste waren Peter Pakesch, Intendant und künstlerischer Leiter des Grazer Kunsthauses, welches zu der Zeit nach Aussagen des Bürgermeisters in Diskussion steht (dazu: Artikel, Kleine Zeitung vom 26.4.2014).  Ihm gegenüber saß Margarethe Makovec, Leiterin des <rotor> , des Zentrums für zeitgenössische Kunst im Annenviertel. Beide wurden im Vorfeld gebeten, einen Gegenstand mitzubringen, der für sie das Annenviertel verkörpert. Während Peter Pakesch ganz selbstverständlich das ganze Kunsthaus, in Form einer Broschüre mitbrachte, wachelte Frau Makovec mit einer roten Fahne, die für Aktionismus steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.