450371274.8dd5717.84d8f7617a604b5d813f91047d0ba135

TOHUBASSBUUH Workshop mit dem Künstlerduo bankleer

1425206_857394491009349_8861462446570241635_oTOHUBASSBUUH
Workshop mit dem Künstlerduo bankleer aus Berlin
im Volksgarten Graz

im Rahmen des OFFENEN BETRIEBS 2015
Montag, 13. Juli bis Freitag, 17. Juli

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

bankleer bringen aus Berlin ein überdimensioniertes Megaphon auf einem Lastenrad mit, das mit einem Soundsystem und einem Mikrophon ausgestattet ist. Das Tohubassbuuh ist mobil, kann Orte im innerstädtischen Raum erreichen und z.B. historische Monumente und Denkmäler laut sprechen lassen. Historische Begebenheiten können so mit der Gegenwart konfrontiert und temporär Teil einer Performance / Installation werden.

Beim Workshop werden die Teilnehmer_innen eine oder mehrere Skulpturen, eine Plakatwand oder eine bemalte Wandfläche gestalten, um vorgefundene Situationen im öffentlichen Raum mit aktuellen Ausdrucksmöglichkeiten und Referenzpunkten zu erweitern. Ausgangsmaterial dafür können dokumentarische oder inszenierte Fotos, Malerei oder Streetart sein. Parallel dazu sollen Texte, Sounds und ein Sprechgesang recherchiert und erarbeitet werden, um dann bei einer abschließenden Performance-Tour durch Graz in das Tohubassbuuh eingespeist zu werden.

Die verschiedenen Medien, die zum Einsatz kommen, sollen dazu beitragen einen Spannungszustand herzustellen zwischen symbolischen und realen Räumen, zwischen den direkten Erfahrungen der Intervention und deren Dokumentation und Übersetzung in Objekte und visuelle Medien.

*
bankleer sind Karin Kasböck und Christoph Leitner.
www.bankleer.org

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Dauer: 13.–17.7.2015
Zeit: täglich, Kaffee & Besprechung ab 10 Uhr im < rotor >,
Kernzeit von 11-15 Uhr im Volksgarten

Zielgruppe: Parkbesucher_innen sowie Rapper_innen, Dichter_innen, Sänger_innen, Stadtexpert_innen, Geschichtsexpert_innen, Aktivist_innen, Philosoph_innen
TeilnehmerInnenzahl: Max. 12 Personen
Teilnahmegebühr: EUR 50, Stipendiumsmöglichkeit

Anmeldung: www.offenerbetrieb.mur.at

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

eine Veranstaltung im Rahmen von
OFFENER BETRIEB GRAZ 2015: BEWEGLICHE NETZWERKE
02.–18. JULI 2015

Der OFFENE BETRIEB ist ein von neun Grazer Institutionen und Initiativen entwickeltes Netzwerk, dessen Projekte sich mit den wechselnden Anforderungen einer künstlerischen Ausbildung im Zuge einer fortschreitenden Diskussion um die sich verschlechternden Bedingungen der „Bildung“ auseinandersetzen. Im Rahmen einer reflektierten Praxis der Produktion von Kunst ermöglicht diese experimentelle Plattform eine selbstbestimmte Wissensproduktion sowie deren Umsetzung in gemeinschaftliche Ressourcen.

Unter dem Titel Bewegliche Netzwerke untersucht der aktuelle OFFENE BETRIEB 2015 die (im)materiellen und informellen Rahmensetzungen von Graz als urbanes Modell für einen kritischen und handlungsorientierten Ort des Diskurses über zeitgenössische Kunst. Gemeinsam mit inter/nationalen KünstlerInnen und TheoretikerInnen wird ein zweiwöchiges praxisbezogenes Programm aus Workshops, Lesegruppen, Performances, Vorträgen, Präsentationen und öffentlichen Seminaren gestaltet. Nach verbindlicher Anmeldung steht die Teilnahme an 8 speziellen Workshops für konkret Interessierte offen.

Der OFFENE BETRIEB GRAZ ist eine Initiative von:
Akademie Graz | Camera Austria | esc medien kunst labor
Forum Stadtpark | Grazer Kunstverein | IZK Institut für zeitgenössische Kunst der TU Graz | Künstlerhaus, Halle für Kunst und Medien | < rotor > center for contemporary art | Schaumbad – Freies Atelierhaus Graz

www.offenerbetrieb.mur.at

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

< rotor >
Zentrum für zeitgenössische Kunst
Volksgartenstraße 6a
8020 Graz, Austria

www.rotor.mur.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.