WIR IM ANNENVIERTEL – Florian Schön – einer vom Grieskram

In der Reihe “Wir im ANNENViERTEL” stellen wir euch Menschen vor, die wir hier treffen und fragen sie, was sie mit dem ANNENViERTEL verbindet. Heute ist es Florian Schön​, einer der Mitorganisatoren und -initiatoren des Grieskram, ein Nachbarschaftsfest, das übringes wieder am 23.09.2017 im Bezirk Gries stattfindet.

18423263_1290566237646568_7593210744854386326_o

Was ist dein Bezug zum ANNENViERTEL? Wohnst oder arbeitest du hier, oder kommst du nur manchmal hierher?

Ich bin seit mehreren Jahren im Club wakuum ehrenamtlich tätig und habe mit anderen aus dem Umfeld des Verein wakmusic den Grieskram – Das Nachbarschaftsfest in Gries initiert.

Seit wann arbeitest/wohnst Du im ANNENViERTEL?

Wir sind mit dem Club wakuum 2013 in die Griesgasse gezogen und im September 2016 fand der erste Grieskram statt.

Was gefällt Dir besonders gut im ANNENViERTEL?

Es handelt sich um einen tolles urbanes Gebiet mit viel Potential. Im Gegensatz zu den meisten anderen Vierteln wirkt hier alles noch unfertig und daher auch nicht festgefahren. Hier hat man bzw. die Stadt die Möglichkeit zu experimentieren und zu zeigen wie eine moderne Stadt, mit allen Problemen und Konflikten, aussehen kann.

Was wünschst Du Dir fürs ANNENViERTEL?

Mehr Platz für Menschen. Gerade für den Griesplatz wünsche ich mir Mut für den geplanten Umbau. Es wäre schön hier einen Platz mit hoher Aufenthaltsqualität zu haben, statt einer großen Verkehrsfläche.

Nenne einen Menschen im ANNENViERTEL, der/die Dir besonders am Herzen liegt und warum?

Da kann ich keinen speziell hervorheben. Ich habe hier viele interessante und spannende Menschen kennen gelernt.

Wie siehst Du Dich selbst in 10 Jahren im ANNENViERTEL? Wirst Du noch hier sein?

Wo ich in 10 Jahren sein werde kann und will ich nicht beantworten. Wo auch immer ich dann sein werde hoffe ich, dass ich auch dann und dort in einer spannenden Comunity sein kann.
Für das Annenviertel und Gries wünsche ich mir, dass es seinen Charme und Identität behält und nicht spießig wird.

Was ist dein persönlicher Beitrag zum gemeinschaftlichen Zusammenleben im ANNENViERTEL? (Das kann alles mögliche sein: Einfach nur mit jemandem immer wieder reden, Papierschnipsel aufheben, nur da sein, etc.)

Mein Beitrag ist, dass ich einer von vielen Teilen bin, der den Grieskram möglich macht und hoffe damit einen positiven Effekt auf Gries zu haben.

Hast du einen „Geheimtipp“ im ANNENViERTEL?

Ich freue mich immer, wenn jemand bei uns im Club wakuum vorbeischaut, nur sind wir wahrscheinlich kein Geheimtipp mehr.
Für mich war die größte Enddeckung in Gries in den letzten Jahren das Seddwell Center in der Dreihackengasse. Tolle Menschen und eine gemütliche Atmosphäre und freue mich immer dort zu sein.

Was ist Deine NÄCHSTE Station im ANNENViERTEL?

Der nächste Grieskram steht am 23.09.2017 vor der Türe. Danach werden wir schauen, wie wir mit dem Grieskram weiter machen und ob wir das Projekt weiterentwickeln und auf die nächste Stufe heben können.


You May Like This

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*