450371274.8dd5717.84d8f7617a604b5d813f91047d0ba135

4. Aug. | SIE SOLLEN NICHT SAGEN KÖNNEN, SIE HÄTTEN VON NICHTS GEWUSST | Eine Veranstaltung des rotor

Abb.: Rena Rädle & Vladan Jeremić, aus der Edition “Fragile Presence”, Belgrade, 2016.

Am kommenden Samstag endet die aktuelle Ausstellung,
und für alle jene, die sie noch nicht gesehen haben oder jene, die
nochmal einen vertiefenden Blick darauf werfen möchten,
wird eine geführte Ausstellungstour angeboten:
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
Samstag, 4. August um 14:00 Uhr
Ausstellungsrundgang mit Anton Lederer, Co-Kurator der Ausstellung
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
SIE SOLLEN NICHT SAGEN KÖNNEN,
SIE HÄTTEN VON NICHTS GEWUSST
Beteiligte Künstler*innen:
Lukas Beck, Babi Badalov, Petra Gerschner,
Gjorgje Jovanovik, Manaf Halbouni / OscarHR,
Martin Krenn, Cristina Lucas, Csaba Nemes,
Rena Rädle & Vladan Jeremić, RISOGRAD, Martin Zet

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~WORKSHOP MIT RISOGRAD
ÖFFENTLICHE REDEN UND IHR WIDERSTÄNDIGES POTENTIAL
Ein Collagier-Druck-Workshop
FREITAG, 3. AUGUST, 16:00 – 18:30 UHR

Es sind noch Plätze frei.
Rasch Entschlossene ersuchen wir um Anmeldung per E-mail.

Das Kollektiv RISOGRAD befasst sich aktuell mit der Wirkung von
Reden. Die Teilnehmer*innen des Workshops sind eingeladen,
eine Rede mitzubringen, die ihrer Meinung nach (im österreichischen
Zusammenhang) Bedeutung erlangt hat.
Jede Teilnehmerin, jeder Teilnehmer kann ausgehend von der Rede
ein Heftchen oder ein Plakat selbst gestalteten. Materialien zum
Collagieren und Zeichnen sind ebenso vorhanden wie ein
Risograph zum unmittelbaren Vervielfältigen.
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
Ausstellungsdauer: noch bis Samstag, 4.8.2018

Öffnungszeiten: MO–FR 10:00–18:00 Uhr, SA 12:00–16:00 Uhr

Freier Eintritt!
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
Diese Ausstellung ist der Beginn einer längeren Serie von
Ausstellungen mit künstlerischen Positionen, die für eine
vielfältige Gesellschaft und gegen illiberale Tendenzen eintreten
– in Österreich, Europa und darüber hinaus.

Die nächste Ausstellung dieser Serie wird am 22. September im
Rahmen des Steirischen Herbst eröffnet.
Sie trägt den Titel „Sie werden
es nicht ertragen, sich hinter Mauern und Zäunen zu verstecken“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.