450371274.8dd5717.84d8f7617a604b5d813f91047d0ba135

10. Nov. | The European Balcony Project im ganzen großen ANNENViERTEL

Ihr wart toll!!! Danke euch allen, dass ihr gekommen seid!!
Nava, du hast wunderbar dirigiert,man sieht deinen tollen Einsatz so schön auf den Fotos Herrlich!!!

Alia & Thomas ihr habt entzückend mitgemacht und Sascha, du hast wieder mal die schönsten Fotos gemacht

The European Balcony Project
#weproclaim the #europeanrepublic
#theeuropeanbalconyproject

Fotos Bergschaf | Sascha Pseiner

 

 

THE EUROPEAN BALCONY PROJEKT im großen großen ANNENViERTEL
AUFRUF – Lest mit uns das Manifest am Sa, 10. November um 16 Uhr in Graz!
WIR LESEN AM SÜDTIROLERPLATZ – NAVA EBRAHIMI DIRIGIERT!
Alle, die mit uns und vielen anderen gemeinsam diesen Samstag den 10. November um 16 Uhr am Südtierolerplatz in Graz das Manifest im Rahmen des European Balcony Projects lesen wollen – meldet euch ganz rasch bei uns!
Nava Ebrahimi gibt uns die Ehre und dirigiert die gesamte Lesung mit glitzerndem Dirigentinnen-Stab.
Bitte kommt europäisch-festlich, durchaus bunt gekleidet.
Wir suchen ausserdem noch jemanden, der/die uns die Intervention auf Video festhalten kann.
Das European Balcony Project.
Am 10. November 2018 um 16 Uhr wird in ganz Europa von Theatern, Balkonen und öffentlichen Plätzen ein Manifest vorgelesen. Genaue Infos dazu findet ihr unter: https://europeanbalconyproject.eu/en/
Bitte unbedingt euer Umfeld dazu einladen: Spread the word. Leitet es weiter! Mobilisiert!!
 
 
AUSSERDEM!
GPK und FORUM STADTPARK laden herzlich ein, am Freiheitsplatz, jenem Platz, an dem vor 100 Jahren, am 12. November 1918 der Sozialdemokrat Ludwig Oberzaucher vom Balkon des Schauspielhauses vor einer großen Menschenmenge die österreichische Republik proklamierte, dabei zu sein und in eigener Sprache, Geschwindigkeit und Lautstärke – dennoch gemeinsam – ein Manifest zu verlesen.
Siehe http://forumstadtpark.at/index.php?idcat=10#10.11. und https://www.facebook.com/events/1003312979840877/
 
Also wie ihr sehen könnt, finden viele Aktionen an mehreren Orten statt! Macht mit wo ihr könnt, wo ihr Lust habt“
 
+ The European Balcony Project: Graz/Steiermark
+ The European Balcony Project: Pöllau bei Hartberg
+ Aufruf! – The European Balcony Project im großen ANNENViERTEL
Übrigens könnt ihr auch einzeln, abseits von dieser Aktion am The European Balcony Project mitmachen.
Einfach vor eurer Haustür, auf dem Balkon, in der Arbeit oder sonstwo das Manifest lesen, am besten ein paar Fotos machen oder sogar filmen und gerne an uns news@annenviertel.at senden oder auf der Facbebookseite posten.
Hashtags nicht vergessen!
#weproclaim the #EuropeanRepublic
 
#europeanbalconyhh
#theeuropeanbalconyproject
#EuropeanBalconies
HIER DAS MANIFEST AUF DEUTSCH:

Manifest

Heute, am 10. November 2018 um 16 Uhr, 100 Jahre nach Ende des I WK, der auf Jahrzehnte die europäische Zivilisation zerstört hatte, gedenken wir nicht nur der Geschichte, sondern nehmen unsere Zukunft selbst in die Hand.

Es ist Zeit, das Versprechen Europas zu verwirklichen und sich an die Gründungsidee des europäischen Einigungsprojekts zu erinnern.

Wir erklären alle, die sich in diesem Augenblick in Europa befinden, zu Bürgerinnen und Bürgern der europäischen Republik. Wir nehmen unsere Verantwortung für das universale Erbe der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte an, und geloben, sie endlich zu verwirklichen.

Wir sind uns bewusst, dass der Reichtum Europas auf Jahrhunderten der Ausbeutung anderer Kontinente und der Unterdrückung anderer Kulturen beruht. Wir teilen deshalb unseren Boden mit jenen, die wir von ihrem vertrieben haben. Europäer ist, wer es sein will. Die Europäische Republik ist der erste Schritt auf dem Weg zur globalen Demokratie.

Das Europa der Nationalstaaten ist gescheitert.

Die Idee des europäischen Einigungsprojekts wurde verraten.

Der Binnenmarkt und der Euro konnten ohne politisches Dach zur leichten Beute einer neoliberalen Agenda werden, die der Idee der sozialen Gerechtigkeit widerspricht.

Daher muss die Macht in den europäischen Institutionen erobert werden, um den gemeinsamen Markt und die gemeinsame Währung in einer gemeinsamen europäischen Demokratie zu gestalten.

Denn Europa heißt: Menschen zu einen und nicht Staaten zu integrieren.

An die Stelle der Souveränität der Staaten tritt hiermit die Souveränität der Bürgerinnen und Bürger. Wir begründen die Europäische Republik auf dem Grundsatz der allgemeinen politischen Gleichheit jenseits von Nationalität und Herkunft. Die konstitutionellen Träger der europäischen Republik sind die Städte und Regionen. Der Tag ist gekommen, dass sich die kulturelle Vielfalt Europas endlich in politischer Einheit entfaltet.

Der Europäische Rat ist abgesetzt.
Das Europäische Parlament hat gesetzgeberische Gewalt.
Es wählt eine europäische Regierung, die dem Wohle aller europäischen Bürgerinnen und Bürger gleichermaßen verpflichtet ist.

Es lebe die Europäische Republik!(Quelle: https://europeanbalconyproject.eu/en/manifesto)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.