Bringt uns eure Fotos, Zeichnungen, Postkarten, … die topothek im ANNENViERTEL (Lend und Gries)

Das GrazMuseum hat im Herbst 2019 eine topothek für Graz gestartet, nun gibt es seit Jänner 2020 einen Schwerpunkt in Kooperation mit dem Verein Stadtteilprojekt ANNENViERTEL, um besonders für die Bezirke Lend und Gries das kollaborative Online-Archiv mit Material, Geschichten, Bildern und Erinnerungen zu füllen.

Bis zum Sommer wird es vier Erzählcafés geben, zu denen wir Menschen herzlich einladen, sich gemeinsam mit unserem Team sowie anderen Interessierten anhand Ihrer und unserer Erinnerungsstücke über die Geschichte und Entwicklung des Grazer Annenviertels auszutauschen, sich gemeinsam zu erinnern, das digitale Annenviertel in der topothek Graz mitzugestalten und etwas über das Projekt topothek Graz zu erfahren.

 

Kommt zu den ERZÄHLCAFÉS:
entfällt leider! – Do, 19. März, 17.00–19.00 Uhr, im Café Vergissmeinnicht, Griesgasse 26, 8020 Graz
Do, 23. April, 17.00–19.00 Uhr, im Café Vergissmeinnicht, Griesgasse 26, 8020 Graz
Mo, 4. Mai, 17.00–19.00 Uhr, irgendwo im Lendwirbel, siehe www.lendwirbel.at
Mo, 8. Juni, 17.00–19.00 Uhr, im Café Centraal, Mariahilferstraße 10, 8020 Graz

Wir freuen uns über Ihren Beitrag und Ihre Geschichten und Erinnerungen dazu!

………………………………………..
ÜBER DIE TOPOTHEK
topothek Graz – Was ist eine topothek?

Die topothek ist ein gemeinschaftlich erstelltes und bearbeitetes Online-Archiv sowie ein regionalhistorisches Nachschlagewerk. Ziel ist die Sicherung und Sichtbarmachung von verstreutem historischen Material aus Privatbesitzen. Bilder, Tonaufnahmen, Videos, Objekte, schriftliche Dokumente sowie zusätzliche Informationen zu den Erinnerungsstücken werden in der topothek für ein kollektives Gedächtnis und ein gemeinsames Erinnern digital gesichert.

 

Themenfelder für topothek Material können beispielsweise sein:

  • Gastronomie und Kaffeehauskultur in Graz (z.B. Nordstern, Babenbergerhof, uvm.)
  • Grazer Nachtleben (z.B. Parkhouse, De Gustibus, Niesenberger, Kulturhauskeller, uvm.)
  • Betriebe/Geschäfte in Graz (z.B. Kienreich, Koch, uvm.)
  • „Graz feiert“ – Öffentliche Events im Grazer Stadtraum: Fasching, Advent uvm.
  • „Umbrüche“: Baustellen, Demonstrationen, Streiks, Bürgerinitiativen, uvm.
  • Typische (temporäre) Graz-Orte (z.B. Schloßberg, Weikhard Uhr, Oskar in der Herrengasse, uvm.)
  • Sport in Graz (z.B. Marathon, Eislaufen, Fußball, uvm.)
  • Kindheitserinnerungen an Graz (z.B. Hansi füttern, Hilmteich, rodeln am Augartenhügel, uvm.)
  • Grazer Ausflugsziele oder auch „Blick auf Graz von außen oder oben“ (z.B. Plabutsch, Schwarzl Seen, Wenisbuch, Schöckl als Hausberg der GrazerInnen, uvm.)
  • Auch an außerordentliche Vorkommnisse wie zum Beispiel die schneereichen Jahrhundertwinter 1986/1987, „Sturm wird Meister 1998“ oder „Die totale Sonnenfinsternis 1999“ bleiben im kollektiven Gedächtnis gerne präsent und so manch eine/r hat Erinnerungsstücke dazu aufgehoben.

Wir freuen uns auf Ihre digitalen Leihgaben für die topothek Graz der Grazerinnen und Grazer!
Denn: Die Originale verbleiben immer bei den Besitzer/-innen, die gemeinsam mit den Topothekar/-innen das Wissen sowie die Geschichte(n) zu den „Objekten“ erarbeiten. Alle Bestände und Informationen zu diesen sind über Schlagworte, Datierung und Verortung auf dem aktuellen Stadtplan miteinander verknüpft und dadurch für Benutzer/-innen optimal durchsuch- bzw. filterbar.

 

Fokusbezirk ANNENViERTEL – Kooperationspartner und Netzwerk

Seit heuer, 2020, gibt es eine Kooperation mit dem Verein Stadtteilprojekt ANNENViERTEL. In dieser wollen wir uns gemeinsam inhaltlich auf das Annenviertel, seine Geschichte und Geschichten konzentrieren.
Denn neben privaten Leihgeber/-innen, die ihre persönlichen Erinnerungsstücke als digitale Leihgaben der topothek Graz zur Verfügung stellen, befindet sich auch ein wachsendes topothek Graz Netzwerk im Aufbau. Bezirks-Kooperationen mit Bezirks- und Nachbarschaftszentren oder -büros sowie Grätzelinitiativen setzen direkt dort an, wo viele Menschen zu finden sind, die an ihrer direkten Umgebung und deren Geschichte interessiert sind und gemeinsam daran arbeiten und erinnern wollen. Nur regionale Kräfte können die örtliche Geschichte umfassend und detailliert sichern. Daher ist das Prinzip der topothek, dass ihre Verwalter/-innen und Beiträger/-innen in der Gemeinde verankert sind. Sie können durch ihre Vertrautheit mit den örtlichen Gegebenheiten die regional relevanten Fragen stellen, historische Quellen auffinden und mit ihrer Ortskenntnis die Einträge hochwertig beschlagworten, mit Informationen anreichern und verorten.

Unser Ziel ist es, ein Netzwerk an fest im Annenviertel verankerten Institutionen und Personen aufzubauen, die sich gerne selbst in das topothek Projekt einbringen wollen oder den topothek-Aufruf mit ihrer aufgebauten Community teilen möchten.

Möchten Sie etwas zum digitalen Annenviertel in der topothek Graz beitragen?
Dann kontaktieren Sie uns telefonisch oder per Mail. Oder schicken, mailen oder bringen Sie uns Ihre Fotos, Zeichnungen, Postkarten, Dokumente, Objekte, Audio- und Videoaufnahmen oder Ähnliches. Teilen Sie Ihre Erinnerungsobjekte, Ihre Informationen, Ihre Geschichten, Ihr Wissen zum Viertel mit uns und damit mit allen Besucher/-innen der topothek Graz. Haben Sie Fragen zu Ihren Objekten? Wir sind gerne bei der Recherche gerne behilflich.
Sie erlauben uns lediglich digitale Erinnerungsobjekte anzulegen und zu verwenden: Bei Originalen machen wir Scans oder digitale Fotografien davon und pflegen diese mit zugehörigen Informationen (Ort, Zeit, Schlagworte, Kontexte) in die topothek Graz ein. Alle Leihgaben bleiben im Original bei Ihnen.

 

………………………………………..
KONTAKT
………………………………………..

Topothekarin im GrazMuseum
Antonia Nussmüller
0316 872-7604
antonia.nussmueller@stadt.graz.at
GrazMuseum

Verein Stadtteilprojekt ANNENViERTEL
news@annenviertel.at
http://annenviertel.at/

Eine Kooperation von topothek ICARUS, Verein Stadtteilprojekt Annenviertel und GrazMuseum.

Projektleitung: Maria Reiner, Alia Bandhauer und Antonia Nussmüller
Topothekarin: Antonia Nussmüller
Wissenschaftliche Mitarbeit: Katharina Mraček-Gabalier
Projektsteuerung: Sibylle Dienesch
Ansprechpartner topothek: Alexander Schatek

 


You May Like This

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.