UNSICHTBARES HANDWERK im ANNENViERTEL

Ab Jänner 2020 startet das Projekt UNSICHTBARES HANDWERK im ANNENViERTEL mit einer Recherche & Sichtbarmachung zu Handwerk in den Grazer Bezirken Lend und Gries im Rahmen des Kulturjahres 2020.

Unser Kooperationspartner in diesem Projekt ist das Wiener Eintagsmuseum (www.eintagsmuseum.at) von Johanna Reiner, die das Projekt entwickelt und in Wien umgesetzt hat: www.eintagsmuseum.at

 

Das ursprüngliche Wiener Rechercheprojekt Unsichtbares Handwerk ging Geschichten von Wiener Handwerksbetrieben nach und setzte sie in Beziehung zur baulichen, sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung der Stadt. Mehr Infos unter www.unsichtbareshandwerk.com

Auch im ANNENViERTEL wird das Projekt die Rolle der Produktions- und Handwerkskultur für die Entwicklung des Bezirks erforschen. Es werden Handwerksbetriebe aus der Vergangenheit, der Gegenwart und des Handwerks der Zukunft recherchiert und ihre Kooperationsnetze erkundet, ihr spezifisches Wissen dokumentiert und mit Hilfe von verschiedenen Vermittlungsformaten wie Ausstellungen, Stadtspaziergängen und Workshops für ein interessiertes Publikum sicht- und erfahrbar gemacht. Eine Plakatserie im öffentlichen Raum stellte HandwerkerInnen, ihre individuelle Geschichte und ihre spezifischen Zugänge in den Mittelpunkt. Mit einem gedruckten Faltplan und der Website wird das recherchierte Netzwerk visualisiert und abrufbar gemacht. Darüber hinaus wird mit Gesprächscafés und Vernetzungsaktivitäten der Austausch zwischen den (alten und neuen) Betrieben gefördert.

Das Projekt versucht, die Wechselbeziehung zwischen der baulichen Struktur („Hinterhofindustrie“), der netzwerkartigen Produktionsorganisation und dem unternehmerischen Geschick der einzelnen Personen sichtbar zu machen. Ziel ist es, das kulturelle Erbe des rechten Murufers von Graz, dem ehemaligen „ArbeiterInnenviertel“ freizulegen und die gesellschaftliche Anerkennung und Wertschätzung für Design und Handwerk und deren Bedeutung für die Qualität der Nahversorgung und städtischen Infrastruktur bewusst zu machen und zu stärken.

Ein Projekt vom Stadtteilprojekt ANNENViERTEL in Kooperation mit dem Eintagsmuseum.
Im Rahmen von Graz Kulturjahr 2020.

Das Projekt UNSICHTBARES HANDWERK im ANNENViERTEL wird im Rahmen von Kulturjahr 2020 umgesetzt.

 

Kontakt:

Maria Reiner
Verein Stadtteilprojekt ANNENVIERTEL
C/o MANAGERIE, Mariahilferstraße 30, 8020 Graz

T +43 650 3054725
M news@annenviertel.at

Facebook www.facebook.com/UnsichtbaresHandwerkAnnenviertel
Instagram www.instagram.com/annenviertel mit Hashtag #unsichtbareshandwerkannenviertel
www.unsichtbareshandwerk-ANNENVIERTEL.at

 

Copyright Verein Stadtteilprojekt ANNENViERTEL und EINTAGSMUSEUM 2019

Urheberrecht: Das Projekt „Unsichtbares Handwerk“, sowie auch das Tochterprojekt „Unsichtbares Handwerk im ANNENViERTEL“ sind geistiges Eigentum vom Eintagsmuseum in Vertretung von Johanna Reiner, es wurde mit Erlaubnis des Eintagsmuseums vom Verein Stadtteilprojekt ANNENViERTEL für diese Ausschreibung adaptiert und unterliegt den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen hinsichtlich Vervielfältigung, Nachahmung und Wettbewerb. Dieses Projekt darf ohne schriftliche Zustimmung seitens des Eintagsmuseums und dem Verein Stadtteilprojekt ANNENViERTEL nicht kopiert werden.


You May Like This

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.